Условия за ползване

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR E-SHOP

[https: //eterika.eu

I. Thema
Kunst. 1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sollen die Beziehungen zwischen "Bio Aromica" Ltd., Plovdiv, 89 Slavyanska Str., Im Folgenden als LIEFERANT bezeichnet, und Kunden, im Folgenden als BENUTZER bezeichnet, des E-Shops regeln https: //eterika.euim Folgenden als "E-SHOP" bezeichnet. 

ІІ. LIEFERANTENDATEN
Kunst. 2. Informationen nach dem E-Commerce-Gesetz und dem Verbraucherschutzgesetz: 
1. Name des Lieferanten: Bio Aromica EOOD 
2. Hauptsitz und Geschäftsadresse Plovdiv, 89 Slavyanska Str
3. Adresse für die Ausübung der Tätigkeit 16 Volga Str 
4. Korrespondenzdaten: ……………………… 
5. Eintragung in öffentliche Register: UIC 203694911
6. Zertifikatsnummer für den für die Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortlichen № ………………… .. 
7. Aufsichtsbehörden:
(1) Kommission für den Schutz personenbezogener Daten
Adresse: Sofia 1592, Prof. Tsvetan Lazarov ”№ 2, 
Tel.: (02) 940 20 46
Fax: (02) 940 36 40
E-Mail: kzld@government.bg, kzld@cpdp.bg
Website: www.cpdp.bg.

(2) Verbraucherschutzkommission 
Adresse: 1000 Sofia, 4A Slaveykov Square, 3., 4. und 6. Etage, 
Tel.: 02/980 25 24 
Fax: 02/988 42 18 
Hotline: 0700 111 22 
Website: www.kzp.bg.
8. Registrierung nach dem Mehrwertsteuergesetz № BG 203694911

 

(3) Europäische Plattform zur Beilegung von Online-Streitigkeiten

Website: http://ec.europa.eu/consumers/odr

III. EIGENSCHAFTEN DES E-SHOP
Kunst. 3. Der E-Shop ist unter einer Internetadresse verfügbar https: //eterika.eu, über die Benutzer die Möglichkeit haben, Verträge über den Verkauf und die Lieferung von Waren, die vom E-SHOP angeboten werden, abzuschließen, einschließlich der folgenden:
1. Registrieren und Erstellen eines Profils zum Anzeigen des E-SHOP und Verwenden der zusätzlichen Dienste zur Bereitstellung von Informationen;
2. elektronische Erklärungen im Zusammenhang mit dem Abschluss oder der Ausführung von Verträgen mit dem E-SHOP über die Schnittstelle der im Internet verfügbaren Seite des E-SHOP abzugeben;
3. Verträge über den Kauf und Verkauf sowie die Lieferung der vom E-SHOP angebotenen Waren abzuschließen;
4. Zahlungen im Zusammenhang mit den abgeschlossenen Verträgen mit dem E-SHOP gemäß den vom E-SHOP gepflegten Zahlungsmethoden zu leisten.
5. Informationen über neue Waren zu erhalten, die vom E-SHOP angeboten werden;
6. Überprüfung der Waren, ihrer Eigenschaften, Preise und Lieferbedingungen;
7. über die Rechte, die sich aus dem Gesetz ergeben, hauptsächlich über die Schnittstelle der E-SHOP-Seite im Internet informiert zu werden;
8. das in einiger Entfernung geschlossene Widerrufsrecht vom Vertrag für die vom Lieferanten angebotenen Waren auszuüben, für die das Widerrufsrecht vom Vertrag gilt;

Kunst. 4. Der Lieferant liefert die Ware und garantiert die gesetzlich vorgesehenen Rechte der Nutzer im Rahmen von Treu und Glauben, die in der Praxis, im Verbraucher- oder Handelsrecht festgelegten Kriterien und Bedingungen.

Kunst. 5. (1) Die Nutzer schließen einen Vertrag über den Kauf und Verkauf der vom E-SHOP angebotenen Waren über die Schnittstelle des Anbieters, die auf seiner Website oder auf andere Weise der Fernkommunikation zugänglich ist.
(2) Aufgrund des mit den Nutzern geschlossenen Vertrages über den Kauf und Verkauf von Waren ist der Anbieter verpflichtet, das Eigentum des Nutzers über die Schnittstelle an die von ihm bestimmten Waren zu liefern und zu übertragen.
(3) Die Nutzer zahlen dem Anbieter eine Vergütung für die gelieferte Ware gemäß den im E-SHOP festgelegten Bedingungen und den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Vergütung entspricht dem Preis, den der Anbieter unter der Adresse des E-SHOP im Internet bekannt gibt.
(4) Der Anbieter liefert die von den Nutzern bestellten Waren innerhalb der vom Anbieter auf der Website des E-Shops festgelegten Bedingungen und gemäß den vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. (5) Der Preis für die Lieferung wird getrennt und ausdrücklich vom Preis der Ware bestimmt.

Kunst. 6. (1) Der Nutzer und der Anbieter vereinbaren, dass alle zwischen ihnen im Zusammenhang mit dem Abschluss und der Ausführung des Kaufvertrages getroffenen Erklärungen elektronisch und durch elektronische Erklärungen im Sinne des Gesetzes über elektronische Dokumente und elektronische Signaturen und erfolgen können Kunst. 11 des E-Commerce-Gesetzes.
(2) Es wird davon ausgegangen, dass die von den Nutzern der Website gemachten elektronischen Angaben von den Personen gemacht werden, die in den vom Nutzer bei der Registrierung angegebenen Daten angegeben sind, wenn der Nutzer den jeweiligen Namen und das Passwort für den Zugriff eingegeben hat.

IV. NUTZUNG DES E-SHOP
Kunst. 7. (1) Um den E-SHOP zum Abschluss von Kauf- und Verkaufsverträgen für Waren nutzen zu können, muss der Nutzer seinen gewählten Namen und sein Passwort für den Fernzugriff eingeben, falls für den E-Shop eine Registrierung erforderlich ist.
(2) Der Name und das Passwort für den Fernzugriff werden vom Nutzer durch elektronische Registrierung auf der Website des Anbieters festgelegt.
(3) Durch Eingabe seiner Daten und Drücken der Schaltflächen "Ja, ich akzeptiere" oder "Registrierung" erklärt der Nutzer, dass er mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen vertraut ist, mit deren Inhalt einverstanden ist und sich verpflichtet, diese bedingungslos einzuhalten. 
(4) Der Anbieter bestätigt die vom Nutzer vorgenommene Registrierung, indem er einen Brief an die vom Nutzer angegebene E-Mail-Adresse sendet, an die auch Informationen zur Aktivierung der Registrierung gesendet werden. Der Nutzer bestätigt die Registrierung und den Abschluss des Vertrages durch elektronische Bezugnahme in dem Schreiben, in dem er über die vom Anbieter gesendete Registrierung informiert wird. Nach der Bestätigung wird ein Konto des Nutzers erstellt und ein Vertragsverhältnis zwischen ihm und dem Anbieter entsteht.
(5) Bei der Registrierung ist der Nutzer verpflichtet, genaue und aktuelle Daten zur Verfügung zu stellen. Der Benutzer aktualisiert im Falle einer Änderung umgehend die in seiner Registrierung angegebenen Daten.
(6) Um die volle Funktionalität des E-Shops des Anbieters nutzen zu können, ist der Nutzer verpflichtet, sich auf der Website des E-Shops zu registrieren. Der Anbieter ist nicht verantwortlich, wenn der Benutzer aufgrund fehlender Registrierung nicht die volle Funktionalität des E-Shops nutzen konnte, einschließlich der Ausübung von Rechten aus dem Vertrag, der Möglichkeit, einen niedrigeren Preis zu beanspruchen und anderer ähnlicher Funktionen.
(7) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können von den Nutzern ohne Registrierung im E-SHOP durch eine ausdrückliche Absichtserklärung, auch über die Website des E-SHOP, akzeptiert werden.

Kunst. 8. (1) Die bei der erstmaligen Registrierung des Nutzers angegebene E-Mail-Adresse sowie jede nachfolgende E-Mail-Adresse, die für den Austausch von Kontoauszügen zwischen dem Nutzer und dem Anbieter verwendet wird, ist "Primäre E-Mail-Adresse" im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Der Benutzer hat das Recht, seine primäre Kontakt-E-Mail-Adresse zu ändern.
(2) Nach Eingang eines Antrags auf Änderung der E-Mail-Adresse des Hauptkontakts sendet der Anbieter einen Antrag auf Bestätigung der Änderung. Die Bestätigungsanforderung wird vom Anbieter an die vom Benutzer angegebene neue E-Mail-Adresse des Hauptkontakts gesendet.
(3) Die Änderung der E-Mail-Adresse des Hauptkontakts erfolgt nach Bestätigung durch den Benutzer, ausgedrückt durch einen Verweis in der Bestätigungsanforderung, der vom Anbieter an die vom Benutzer angegebene neue E-Mail-Adresse des Hauptkontakts gesendet wird.
(4) Der Anbieter informiert den Nutzer per E-Mail über die vorgenommene Änderung an die vom Nutzer angegebene E-Mail-Adresse des Hauptkontakts, bevor er die Änderung unter Abs. 1 vornimmt. 2.
(5) Der Anbieter haftet gegenüber dem Nutzer nicht für die rechtswidrige Änderung der E-Mail-Adresse des Hauptkontakts.
(6) Der Anbieter kann in bestimmten Fällen vom Benutzer die Verwendung der E-Mail-Adresse des Hauptkontakts verlangen.

V. TECHNISCHE SCHRITTE ZUM SCHLUSS EINER KAUFVEREINBARUNG
Kunst. 9. (1) Die Nutzer nutzen hauptsächlich die Schnittstelle auf der Seite des Anbieters, um Verträge über den Kauf und Verkauf der vom Anbieter im E-SHOP angebotenen Waren abzuschließen. (2) Der Vertrag wird in bulgarischer Sprache geschlossen.
(3) Der Vertrag zwischen dem Anbieter und dem Nutzer stellt die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen dar, die auf der Website des E-SHOP verfügbar sind.
(4) Vertragspartei mit dem Anbieter ist der Nutzer gemäß den bei der Registrierung angegebenen und im persönlichen Profil des Nutzers enthaltenen Daten. Um Zweifel auszuschließen, sind dies die Daten, mit denen ein Konto beim Anbieter erstellt wurde.
(5) Der Anbieter hat in die Oberfläche seiner Website technische Mittel zur Feststellung und Korrektur von Fehlern bei der Eingabe von Informationen aufzunehmen, bevor die Erklärung zum Vertragsabschluss abgegeben wird.
(6) Dieser Vertrag gilt ab dem Zeitpunkt der Registrierung des Nutzers beim Anbieter oder der Annahme der Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf eine andere ausdrückliche Weise, einschließlich durch eine Erklärung auf der Website des Anbieters, als abgeschlossen. Der Kauf- und Verkaufsvertrag für Waren gilt ab dem Zeitpunkt seiner Anwendung durch den Nutzer über die Schnittstelle des Anbieters als abgeschlossen.
(7) Für den Abschluss dieses Vertrages und für den Abschluss des Vertrages über Kauf und Verkauf von Waren hat der Anbieter den Nutzer in geeigneter Weise auf elektronischem Wege ausdrücklich zu benachrichtigen. (8) Die Erklärung zum Abschluss des Vertrages und die Bestätigung seines Eingangs gelten als eingegangen, wenn ihre Adressaten Gelegenheit haben, auf sie zuzugreifen.
(9) Der Lieferant liefert die Ware an die von den Nutzern angegebene Adresse und ist nicht verantwortlich für den Fall, dass die von den Nutzern angegebenen Daten falsch oder irreführend sind.

Kunst. 10. (1) Die Nutzer schließen den Kauf- und Verkaufsvertrag mit dem Anbieter nach folgendem Verfahren ab:
Durchführung der Registrierung im E-SHOP und Bereitstellung der erforderlichen Daten, wenn sich der Benutzer noch nicht im E-SHOP registriert hat oder Waren ohne Registrierung bestellt hat;
Eingabe des Systems zur Bestellung im E-SHOP durch Identifikation mit einem Namen und Passwort sowie einer anderen Art der Identifizierung;
Auswahl einer oder mehrerer der im E-SHOP angebotenen Waren und Aufnahme in die Liste der zu kaufenden Waren;
Bereitstellung von Lieferdetails;
Wahl der Methode und Zeit für die Zahlung des Preises.
Bestellbestätigung;
(2) Benutzer können ohne Registrierung einen Kaufvertrag mit dem Anbieter unter Verwendung der entsprechenden Funktionen in der Schnittstelle des E-Shops abschließen.

VI. BESONDERE VERPFLICHTUNGEN DES LIEFERANTEN. VERBRAUCHERSCHUTZ
Kunst. 11. Die Regeln dieses Abschnitts VI dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Benutzer, für die gemäß den für den Abschluss des Kaufvertrags oder der Registrierung im E-SHOP angegebenen Daten der Schluss gezogen werden kann, dass sie Benutzer im Sinne des Gesetzes sind. über den Verbraucherschutz, das Gesetz über den elektronischen Geschäftsverkehr und / oder die Richtlinie 2011/83 / EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. Oktober 2011.

Kunst. 12. (1) Die Hauptmerkmale der vom Lieferanten angebotenen Waren sind im Profil jedes Produkts auf der Website des E-SHOP definiert.
(2) Der Preis der Ware einschließlich aller Steuern wird vom Lieferanten im Profil jedes Produkts auf der Website des E-SHOP festgelegt.
(3) Der Wert der Porto- und Transportkosten, der nicht im Warenpreis enthalten ist, wird vom Anbieter festgelegt und den Nutzern in einem der folgenden Momente vor Vertragsschluss zur Information zur Verfügung gestellt:
- im Profil jeder Ware auf der Website des E-SHOP-Anbieters;
- bei der Auswahl der Ware zum Abschluss des Kaufvertrages;
(4) Die Art der Zahlung, Lieferung und Vertragserfüllung wird in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie den dem Nutzer auf der Website des Anbieters zur Verfügung gestellten Informationen festgelegt.
(5) Die den Nutzern nach diesem Artikel zur Verfügung gestellten Informationen sind zum Zeitpunkt ihrer Visualisierung auf der Website des Anbieters vor Abschluss des Kaufvertrages aktuell.
(6) Der Lieferant hat auf seiner Website die Bedingungen für die Lieferung der einzelnen Waren anzugeben.
(7) Der Lieferant hat vor Vertragsschluss den Gesamtwert der Bestellung für alle darin enthaltenen Waren anzugeben.
(8) Benutzer erklären sich damit einverstanden, dass alle nach dem Verbraucherschutzgesetz erforderlichen Informationen über die Schnittstelle der Plattform des E-SHOP oder per E-Mail bereitgestellt werden können.

Kunst. 13. (1) Der Verbraucher erklärt sich damit einverstanden, dass der Lieferant das Recht hat, Vorauszahlungen für die mit dem Verbraucher geschlossenen Verträge über Kauf und Verkauf von Waren und deren Lieferung zu akzeptieren. (2) Der Verbraucher entscheidet unabhängig, ob er dem Lieferanten den Preis für die Lieferung der Ware vor oder zum Zeitpunkt der Lieferung zahlt.

Kunst. 14. (1) Der Verbraucher hat das Recht, ohne Zahlung einer Entschädigung oder Vertragsstrafe und ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen ab dem Datum der Annahme der Ware über das auf der Website verfügbare einheitliche Formular zum Rücktritt vom Vertrag vom Vertrag zurückzutreten des Anbieters. Informationen zur Ausübung des Widerrufsrechts finden Sie auf der Website des Anbieters. Benutzer können auch eine andere eindeutige Aussage verwenden, die auf einem dauerhaften Medium aufgezeichnet werden kann.
(2) Das Verweigerungsrecht nach Abs. 1 gilt nicht in folgenden Fällen:
1. für die Lieferung von Waren, die auf Bestellung des Verbrauchers oder nach seinen individuellen Anforderungen angefertigt werden;
2. für die Lieferung von Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit ihre Qualität beeinträchtigen oder eine kurze Haltbarkeit haben können;
3. für die Lieferung versiegelter Waren, die nach ihrer Lieferung entsiegelt sind und aus hygienischen oder gesundheitlichen Gründen nicht zurückgegeben werden können;
4. für die Lieferung von Waren, die sich nach ihrer Lieferung und aufgrund ihrer Natur mit anderen Waren vermischt haben, von denen sie nicht getrennt werden können;
5. für die Lieferung versiegelter Ton- oder Videoaufnahmen oder versiegelter Computersoftware, die nach Lieferung entsiegelt werden;
6. für die Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Magazinen mit Ausnahme von Abonnementverträgen für die Lieferung solcher Ausgaben;
(3) Hat der Lieferant seine im Verbraucherschutzgesetz festgelegten Informationspflichten nicht erfüllt, so hat der Verbraucher das Recht, innerhalb eines Jahres und 14 Tagen ab Erhalt der Ware vom Vertrag zurückzutreten. Wenn die Informationen dem Benutzer innerhalb der Widerrufsfrist zur Verfügung gestellt werden, beginnen sie ab dem Datum ihrer Bereitstellung zu laufen. Der Benutzer hat das Recht, die Widerrufserklärung gemäß diesem Artikel über das einzige auf der Website des Anbieters verfügbare Widerrufsformular direkt an den Anbieter zu senden .
(4) Hat der Nutzer von seinem Widerrufsrecht aus dem Fern- oder Außenvertrag Gebrauch gemacht, so hat der Anbieter alle beim Nutzer eingegangenen Beträge einschließlich der Versandkosten unverzüglich und spätestens 14 Tage nach Erstattung zu erstatten das Datum, an dem er über die Entscheidung des Nutzers zum Rücktritt vom Vertrag informiert wurde. Der Anbieter erstattet die Beträge, die er mit demselben Zahlungsmittel erhalten hat, das der Benutzer bei der ersten Transaktion verwendet hat, es sei denn, der Benutzer hat ausdrücklich zugestimmt, ein anderes Zahlungsmittel zu verwenden, und sofern dies keine Kosten für den Benutzer verursacht.
(5) Bei Ausübung des Verweigerungsrechts gehen die Kosten für die Rücksendung der gelieferten Ware zu Lasten des Verbrauchers und die Kosten für die Rücksendung der Ware von dem Betrag ab, den der Nutzer vertraglich gezahlt hat. Der Lieferant ist nicht verpflichtet, die zusätzlichen Kosten für die Lieferung der Waren zu erstatten, wenn der Benutzer ausdrücklich eine andere Versandart als die vom Lieferanten angebotene billigste Art der Standardlieferung gewählt hat.
(6) Der Verbraucher ist verpflichtet, die beim Lieferanten eingegangenen Waren zu lagern und die Wahrung ihrer Qualität und Sicherheit während der Laufzeit nach Abs. 1 zu gewährleisten. 1.
(7) Der Nutzer kann von seinem Widerrufsrecht mit dem Anbieter Gebrauch machen, indem er dem Anbieter eine schriftliche Erklärung über das auf der Website des E-SHOP verfügbare Standardformular zum Rücktritt vom Vertrag zusendet.
(8) Hat der Lieferant nicht angeboten, die Ware selbst abzuholen, so kann er die Zahlung der Beträge an den Verbraucher zurückhalten, bis er die Ware erhalten hat oder bis der Verbraucher nachweist, dass er die Ware zurückgeschickt hat, je nachdem, was eintritt. vorhin.

Kunst. 15. (1) Die Lieferfrist der Ware und der erste Zeitpunkt, ab dem sie läuft, werden für jedes Produkt beim Abschluss des Vertrages mit dem Verbraucher über die Website des Lieferanten gesondert festgelegt, es sei denn, die Ware wird in einer Lieferung bestellt.
(2) Haben der Verbraucher und der Lieferant keine Lieferfrist festgelegt, beträgt die Lieferfrist der Ware 30 Werktage ab dem Datum nach Absendung der Bestellung des Verbrauchers an den Anbieter über die Website des E-Shops.
(3) Kann der Lieferant den Vertrag aufgrund der Tatsache, dass er nicht über die bestellte Ware verfügt, nicht erfüllen, ist er verpflichtet, den Nutzer zu benachrichtigen und die von ihm gezahlten Beträge zu erstatten.

Kunst. 16. (1) Der Lieferant übergibt die Ware dem Verbraucher, nachdem er die Erfüllung der Anforderungen zur Information des Verbrauchers nach dem Verbraucherschutzgesetz bescheinigt hat.
(2) Der Nutzer und der Anbieter bescheinigen die Umstände nach Abs. 1 schriftlich zum Zeitpunkt der Lieferung durch handschriftliche Unterschrift, sofern nicht anders vereinbart.
(3) Der Nutzer und der Anbieter sind sich einig, dass die Anforderungen nach Abs. 1 wird beachtet, wenn die Zertifizierung von einer Person durchgeführt wird, für die unter den gegebenen Umständen der Schluss gezogen werden kann, dass sie die Informationen an den Verbraucher - Vertragspartei - übermittelt.

VII. ANDERE BEDINGUNGEN
Kunst. 17. Der Lieferant liefert und liefert die Ware innerhalb der bei Vertragsschluss festgelegten Frist an den Nutzer.

Kunst. 18. Der Benutzer muss die Ware zum Zeitpunkt der Lieferung und Lieferung durch den Lieferanten prüfen und wenn er die Anforderungen nicht erfüllt, muss er den Lieferanten unverzüglich benachrichtigen.

VIII. SCHUTZ PERSÖNLICHER DATEN
Kunst. 19. (1) Der Anbieter ergreift Maßnahmen zum Schutz der personenbezogenen Daten des Nutzers nach dem Datenschutzgesetz.
(2) Aus Gründen der Sicherheit der personenbezogenen Daten der Nutzer sendet der Anbieter die Daten nur an die E-Mail-Adresse, die die Nutzer zum Zeitpunkt der Registrierung angegeben haben.
(3) Der Anbieter akzeptiert und kündigt auf seiner Website eine Datenschutzerklärung an.
(4) Die Nutzer erklären sich damit einverstanden, dass der Anbieter das Recht hat, seine für die Ausführung der Bestellungen im E-Shop und die Vertragserfüllung erforderlichen personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

Kunst. 20. (1) Der Anbieter hat jederzeit das Recht, vom Nutzer zu verlangen, sich auszuweisen und die Echtheit aller bei der Registrierung bekannt gegebenen Umstände und personenbezogenen Daten zu bestätigen. 
(2) Falls der Benutzer aus irgendeinem Grund seinen Namen und sein Passwort vergessen oder verloren hat, hat der Anbieter das Recht, das angekündigte Verfahren für verlorene oder vergessene Namen und Passwörter anzuwenden.

IX. ÄNDERUNG UND ZUGRIFF AUF DIE ALLGEMEINEN BEDINGUNGEN
Kunst. 21. (1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können vom Anbieter geändert werden, wobei dieser alle Benutzer, die eine Registrierung haben, in angemessener Weise benachrichtigt. (2) Der Anbieter und der Nutzer vereinbaren, dass jede Hinzufügung und Änderung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen nach ausdrücklicher Mitteilung des Anbieters und wenn der Nutzer nicht innerhalb von 30 Tagen erklärt, dass er sie ablehnt, Auswirkungen auf den Nutzer hat.
(3) Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass alle Angaben des Anbieters im Zusammenhang mit der Änderung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen an die vom Nutzer bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse gesendet werden. Der Benutzer erklärt sich damit einverstanden, dass E-Mails, die gemäß diesem Artikel gesendet werden, nicht mit einer elektronischen Signatur signiert werden müssen, um auf ihn wirksam zu werden.
Kunst. 22. Der Anbieter veröffentlicht diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zusammen mit allen Ergänzungen und Änderungen auf seiner Website-Adresse.

X. KÜNDIGUNG
Kunst. 23. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Vertrag des Nutzers mit dem Anbieter werden in folgenden Fällen gekündigt: 
bei Kündigung und Liquidationserklärung oder Insolvenzerklärung einer der Vertragsparteien; 
im gegenseitigen Einvernehmen der Parteien schriftlich; 
einseitig mit Mitteilung jeder Partei im Falle der Nichterfüllung der Verpflichtungen der anderen Partei;
im Falle der objektiven Unmöglichkeit einer der Vertragsparteien, ihren Verpflichtungen nachzukommen;
im Falle der Beschlagnahme oder Versiegelung der Ausrüstung durch staatliche Stellen;
im Falle der Löschung der Registrierung des Benutzers auf der Website des E-SHOP. In diesem Fall bleiben die abgeschlossenen, aber nicht ausgeführten Kaufverträge in Kraft und unterliegen der Ausführung;
im Falle der Ausübung des Widerrufsrechts nach Art. 55, Abs. 1 des Verbraucherschutzgesetzes. In diesem Fall kommt nur der Vertrag über die Lieferung der jeweils bestellten Ware zustande, wenn das Widerrufsrecht für die jeweilige Warengruppe gilt.

XI. ANDERE BEDINGUNGEN
Kunst. 24. Die mögliche Unwirksamkeit einer der Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen führt nicht zur Unwirksamkeit des gesamten Vertrags.

Kunst. 25. Für die in diesem Vertrag nicht geregelten Fragen im Zusammenhang mit der Durchführung und Auslegung dieses Vertrages gelten die Gesetze der Republik Bulgarien.

Kunst. 26. Alle Streitigkeiten zwischen den Vertragsparteien werden vom zuständigen Gericht oder der Verbraucherschutzkommission beigelegt.